schaukeltier-elch

Vom Schaukelpferd zum Schaukeltier

Zu den beliebtesten Spielklassikern in Kinderzimmern, gehört zweifellos das Schaukelpferd, dessen Ursprung sich bin in das 17. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. War es früher die Holzausführung, die Kinderherzen höher schlagen ließ, ist inzwischen ein Schaukelpferd aus Plüsch in der Beliebtheitsskala ganz nach oben gerutscht. Das beliebte Spielgerät hat sich jedoch weiterhin gewandelt und heute finden wir viele Varianten aus dem Tierreich, die als Schaukeltier Freude bereiten.

Schnecke, Zebra, Löwe oder Raupe – die Vorlagen aus unserer Welt sind unerschöpflich und auch der Farbvielfalt sind kaum Grenzen gesetzt, sodass man heute aus einem großen Angebot das passende Schaukeltier auswählen kann. Selbst Autos oder Raumschiffe sind als Verwandte des Schaukeltieres erhältlich. Die vielen Schaukeltiervarianten, mit ihren unterschiedliche Formen, regen die kindliche Fantasie auf besondere Weise an und verführen dazu die tollsten Abenteuer nachzuspielen oder zu erfinden.

Sie möchten alle Amazon Produkte sehen?

Alle Amazon Schaukeltiere aus Plüsch auf einen Blick!

Ein Schaukeltier aus Plüsch erobert die Kinderzimmer

Ein Schaukeltier aus Holz, wie das bekannte Schaukelpferd, zeichnet sich häufig durch große Robustheit aus, wird nicht selten von Generation zu Generation weitergegeben. Dem kindlichen Bedürfnis nach anschmiegsamen und angenehmen Materialien kommt jedoch das Schaukeltier aus Plüsch mehr entgegen. Ein Schaukeltier aus Plüsch fühlt sich warm und weich an und bietet einen deutlich höheren Sitzkomfort als die Modelle aus Holz. Durch die Verwendung des sympathischen Materials lassen sich Details wie Ohren, Rüssel oder Hörner kindgerecht nachempfinden. Die Verwendung von Plüsch minimiert das Verletzungsrisiko, es fehlt beispielsweise die Splittergefahr des Holzes und schafft zudem Raum für kreative Gestaltungsmöglichkeiten in Form und Farbe. Schaukeltiere aus Plüsch sind nicht nur in ihrer Form und Farbe vielfältig erhältlich, auch in puncto Ausstattung und Zubehör wird viel geboten. Begleitende Soundfunktion, abnehmbare Kufen, Steigbügel oder Handpuppen lassen aus dem Schaukeltier ein vielseitig einsetzbares Spielzeug werden.

Lieber Schaukelpferd oder ein anderes Schaukeltier?

Kinder haben einen angeborenen Bewegungsdrang den sie häufig nur auf Spielplätzen ausleben können. Ein Schaukelpferd oder ein Schaukeltier erlauben es, diesem Drang auch zu Hause nachzugeben und ihn auszuleben. Ob Sie Giraffe, Ente oder Lokomotive bevorzugen, oder das lang bewährte Schaukelpferd wählen, bleibt Ihrem persönlichen Empfinden überlassen. Angesichts des großen bunten Angebots fällt die Auswahl sicher nicht schwer. Schaukeln beruhigt uns, fördert den Gleichgewichtssinn und der Umgang mit dem Schaukeltier, das Auf- und Absteigen, trainieren die motorischen Fähigkeiten. Ein Schaukelpferd oder ein Schaukeltier regen die Fantasie an. Wer auf einem Schaukeldrachen sitzt, der schaukelt nicht nur auf einem Schaukeltier, sondern ist ein Drachenreiter. Der Schaukelelefant trägt die indische Prinzessin und das Schaukelpferd wird zum wilden Ross im Wilden Westen.

Erschwingliches Schaukelvergnügen mit einem Schaukeltier

Nattou, Knorr-Baby, Legler und Bieco sind nur einige Hersteller, die zauberhafte Schaukeltiere aus Plüsch anbieten. Auch bei Geuther und Heunec lassen sich ausgefallene Modelle finden, beispielsweise ein Schaukelroboter oder ein Flugzeug. Auch bekannte Figuren wie der Drache Tabaluga oder die Tigerente von Janosch sind als Schaukeltier erhältlich. Ein Schaukelpferd oder Schaukeltier aus Plüsch ist bereits ab 40 Euro erhältlich. Ausgefallene Modelle und gehobene Ausstattung liegen preislich höher, bieten aber oft eine Vielzahl von Spielmöglichkeiten. So lassen sich bei einigen Modellen die Kufen gegen Räder austauschen und damit ein gänzlich anderes Spielgerät schaffen. Die eventuell mitgelieferten Handpuppen können als zusätzliches Kuscheltier verwendet werden, oder ermöglichen es aktiv den Eltern in das kindliche Spiel einzugreifen und mitzuspielen.

Ab welchem Alter ist ein Schaukeltier geeignet?

Schaukeltiere aus Plüsch sind für Kinder ab 6 Monate geeignet. Das Kind sollte möglichst bereits selbstständig sitzen können. Durch das angenehme Material werden auch kleine Kinder bereits ausreichend unterstützt und können, gut gesichert, bereits sanftes Schaukeln genießen. Die empfohlenen Herstellerangaben bezüglich des Alters helfen bei der richtigen Auswahl. Dabei soll auch beachtet werden, dass die Altersangaben Empfehlungswerte sind. Kinder und ihre Fähigkeiten sind sehr unterschiedlich. Das Schaukeltier sollte passend zum Kind ausgesucht werden. Unter den vielen angebotenen Modellen lässt sich für jedes Kind das richtige Schaukeltier auswählen.

Was für Schaukeltiere gibt es?

Die Vielfalt der aktuellen Modelle auf dem Markt ist nahezu unbegrenzt. Viele Hersteller wie Nattou, Labebe, Roba, knorr-baby, sweety toys oder Torro haben einige nett Schaukeltiere im Angebot. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt und gerade die Plüsch-Modelle sind optimal für Kinder oder Babys geeignet, da die Verletzungsgefahr an dem weichen Materialien sehr gering ist. Folgende Tiere sind unter anderem erhältlich: Schaukelraupe, Schaukelschaf, Schaukelelefant, 
Schaukeldino, Schaukelesel, Schaukelbär.

Erinnerungen und Spielvergnügen teilen

Erinnerungen an Lieblingsspielzeuge bleiben uns oft ein Leben lang erhalten. In vielen Fällen spielt das klassische Schaukelpferd dabei eine große Rolle. Ein Schaukeltier verbindet unsere Kindheitserinnerung mit dem heutigen Spielerlebnis unserer Kinder, welches wir ihnen mit ihrem persönlichen Schaukelpferd ermöglichen können. Auch wenn das Schaukelpferd ein Drache, eine Schnecke oder ein Schaukelschaf sein sollte.

Sicheres Schaukelvergnügen

  • Für die Kleinsten gibt es Schaukeltiere, die mit Sitz und Gurt ausgestattet sind. So kann das Kind während des Schaukelns nicht vom Spielgerät fallen. Hohe Lehnen und sichere Seitenränder stützen Kinder sicher ab. Der Gurt verhindert ein hinausfallen aus dem Sitz und schütz das Kind wenn es sich selbst nicht gut festhalten kann. So können auch die ganz Kleinen schon das Schaukelvergnügen genießen.
  • Achten Sie auf kipp- und rutschsichere Kufen. Dies ist vor allem bei Schaukeltieren wichtig, die für etwas größere Kinder gedacht sind, die bereits selbstständig auf- und absteigen können und deren Ausritte mitunter doch ein wenig wilder sind.
  • Kleinteile sollten sicher angebracht sein um ein versehentliches Verschlucken zu verhindern.
  • Schrauben oder Klemmvorrichtungen sollten so vorhanden sein, dass sich Kinder nicht daran verletzen können.
  • Griffe und Steighilfen sollten stabil sein. Verwendete Materialien dürfen weder splittern noch brechen.
  • Im Falle einer batteriebetriebenen Soundfunktion muss gewährleistet sein, dass die Batterie für Kinder unzugänglich untergebracht ist. Idealerweise lässt sich der Sound auch ausschalten und schützt vor einer eventuellen Geräuschüberreizung. Ein Punkt, den auch Eltern sehr zu schätzen wissen.
  • Lassen Sie Kinder nicht unbeaufsichtigt schaukeln.